F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 


| IN PRODUKTION | AKTUELLE SENDETERMINE l FILMSTARTS l


Letztes Update von FILMSTILLS.AT 24.2.2021

 

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]

   
   
NEUES GALERIEN-LAYOUT    

"Aus alt mach neu!" - Verbesserte Fotogalerien - © Petro Domenigg FILMSTILLS.AT

AUS ALT MACH NEU!
VERBESSERTE FOTOGALERIEN

Viele ältere Galerien aus dem Portfolio wurden im Dezember neu gestaltet. Sie waren einfach nicht mehr "zeitgemäß", die Bilder zu klein.
Die Fotos werden nun mit neuem Layout in voller Bildschirmgröße angezeigt. Zum Teil sind auch neue Bilder hinzu gekommen.

Stöbern Sie in den neuen Standfoto- und Arbeitsfotogalerien von:

3-faltig l Black Brown White l Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott l Der erste Tag l Der Knochenmann l Furcht und Zittern l Kronprinz Rudolf l Mein bester Feind l Schnell ermittelt l Soko Donau

zum Portolio

"Aus alt mach neu!" - Verbesserte Fotogalerien
© Petro Domenigg FILMSTILLS.AT
 
   
   
IN PRODUKTION (TV)    

DAS FLAMMENMÄDCHEN
Landkrimi Salzburg
Regie: Catalina Molina (AT 2021)

Nach „Drachenjungfrau“ und „Das dunkle Paradies“ ist es nun „Das Flammenmädchen“, das dem Salzburger Landkrimi-Duo Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey seit Dienstag, dem 2. Februar 2021, so manches Rätsel aufgibt. Bei den aktuellen Dreharbeiten zum neuesten Film der beliebten ORF-Reihe stellt eine Serie von Brandanschlägen das Duo vor eine neue Herausforderung.

Neben Reinsperger und Rubey stehen in weiteren Rollen des von ORF und ZDF koproduzierten Spielfilms u. a. auch Annika Wonner, Nils Arztmann, Simon Schwarz, Bettina Ratschew, Julia Rajsp, Christine Ostermayer, Christina Trefny, Peter Strauss, Thomas Mraz und Gerhard Greiner vor der Kamera. Regie führt zum dritten Mal bei einem Salzburger Landkrimi Catalina Molina.

MEHR INFORMATIONEN ZU "DAS FLAMMENMÄDCHEN - LANDKRIMI SALZBURG"

Dreharbeiten zu "Das Flammenmädchen" - © epofilm /Petro Domenigg  
   
   
IN PRODUKTION (TV)    

Maria Happel, Helmut Bohatsch, "Soko Donau/Soko Wien" 16.Staffel - Andreas Kiendl, Brigitte Kren, Stefan Jürgens, Lilian Klebow - © Satel Film/Petro Domenigg

SOKO DONAU / SOKO WIEN XVI
Regie: Olaf Kreinsen, Eva Spreizhofer, Holger Barthel, Sophie Allet-Coche (AT 2020-2021)

Vom Revier in Wien zu einem Mord im beschaulichen Bad Ischl, weiter zu drei mysteriösen Todesfällen nach Niederösterreich und zu einem toten Gastwirt in die Steiermark: Für mehr als 700 Fernsehminuten ist die „Soko Donau“ wieder im Dauereinsatz, wenn die Dreharbeiten zur 16. Staffel des ORF-Krimihits seit Mittwoch, dem 5. August 2020, auf Hochtouren laufen. Im Team von Brigitte Kren ermitteln auch diesmal wieder Neo-Kommissar Andreas Kiendl, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic.

MEHR INFORMATIONEN ZU "SOKO DONAU / SOKO WIEN 2020"

Maria Happel, Helmut Bohatsch, Andreas Kiendl, Brigitte Kren,
Stefan Jürgens, Lilian Klebow - © Satel Film/Petro Domenigg
 
   
   
IN POST-PRODUKTION (TV)    

Drehstart von "Vienna Blood": uergen Maurer, Matthew Beard, Robert Dornhelm - © MR Film/Endor Productions/Petro Domenigg

VIENNA BLOOD 2
Regie: Robert Dornhelm (ATGB 2020)

Drei neue "Vienna Blood"-Filme mit dem Erfolgsduo Matthew Beard und Juergen Maurer: Robert Dornhelm inszeniert die Fortsetzung der internationalen ORF-Eventproduktion

Zuletzt für den Prix Europa nominiert, ein Publikumserfolg in den heimischen Wohnzimmern und internationale Top-Quoten: Derzeit werden drei weitere Filme („Die traurige Gräfin“, „Der Kuss des Teufels“ und „Vor der Dunkelheit“) der internationalen ORF-Eventproduktion gedreht. Basierend auf den „Liebermann“-Erfolgsromanen von Frank Tallis werden Matthew Beard (als junger Arzt und Psychoanalytiker) und Juergen Maurer (als Kriminalbeamter) wieder zu einem ungleichen Ermittlerduo, das sich in dieser zweiten Staffel im Wien der Jahrhundertwende auf unkonventionelle Mörderjagd begibt.

Juergen Maurer, Matthew Beard, Robert Dornhelm
© MR Film/Endor Productions/Petro Domenigg
 
   
   
IN POST-PRODUKTION (TV)    

"Die Macht der Kränkung": Murathan Muslu, Antje Traue - © Monafilm/Tivoli Film/Petro Domenigg/Petro Domenigg

DIE MACHT DER KRÄNKUNG
Regie: Umut Dağ (AT 2020)

Anfang Dezember 2020 wurden die Dreharbeiten zur sechsteiligen ORF/ZDFneo-Dramaserie beendet. Darin geht es um ein Amokszenario in einem Einkaufszentrum. In jeder Folge stehen das Schicksal und die Kränkungen einer Figur im Fokus, die mehr und mehr in einen Ausnahmezustand gerät und so zum Täter werden könnte. Unter der Regie von Umut Dağ steht mit u. a. Murathan Muslu, Julia Koschitz, Johanna Wokalek, Antje Traue, Lea Zoë Voss, Jonas Holdenrieder und Ulrike Willenbacher ein hochkarätige Ensemble vor der Kamera. Agnes Pluch schrieb die Drehbücher. Die Serie beruht auf der Grundidee des Sachbuches „Die Macht der Kränkung“ des österreichischen Psychiaters Reinhard Haller. Die Dreharbeiten dauern bis voraussichtlich 27. November – zu sehen voraussichtlich 2021 in ORF 2.

Murathan Muslu, Antje Traue - © Monafilm/Tivoli Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: Februar 2021 - ORF1    

Ursula Strauß in "SCHNELL ERMITTELT" - Regie: Michi Riebl

SCHNELL ERMITTELT  1.+2.STAFFEL
Regie: Michi Riebl (AT 2007, 2008)

Kaum hat Angelika Schnell einmal für sich und ihre Kinder Zeit, gibt es auch schon einen Toten. Der junge, extrem gehypte Fernsehkoch Rainer Kaufmann ist aber nicht, wie viele zunächst vermuten, an seiner Kochkunst gestorben, sondern an einer Dosis Muskelrelaxans. Aber warum bringt man einen sympathischen, erfolgreichen jungen Geschäftsmann um? Und dann auch noch live auf Sendung? Während Franitschek im Dunstkreis von Rainers Projekt zur Wiedereingliederung von Kriminellen recherchiert, interessiert sich Angelika mehr für die emotionalen Verflechtungen zwischen Rainer, seiner Lebensgefährtin Micha, seinem Freund und Manager Joe und seinem Assistenten Nathan. Und kommt dahinter, dass sich hinter der freundlichen und engagierten Fassade so einige Abgründe auftun.

ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "SCHNELL ERMITTELT"

Ursula Strauß in "SCHNELL ERMITTELT" - Regie: Michi Riebl
© MR-Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: JEDEN MONTAG 20.15 - ORF1    

"Vorstadtweiber" - Staffel 5

VORSTADTWEIBER 5
Regie: Mirjam Unger, Harald Sicheritz (AT 2019)

Mit dem neuen Jahr kehren auch die „Vorstadtweiber“ auf die Fernsehbildschirme zurück. Der ORF zeigt jeweils montags um 20.15 Uhr die zehn neuen Folgen der fünften Staffel.

Zu den „Vorstadtweibern“ Maria Köstlinger, Nina Proll, Hilde Dalik und Ines Honsel stoßen unter anderen Dorothee Hartinger als geheimnisvolle Designerin, Regina Fritsch als deren leidgeprüfte Assistentin, Alma Hasun als Journalistin und Faris Endris Rahoma als Friseur.

"Vorstadtweiber" - neue Staffel - © MR Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 02.03.2021 - 20.15 - 3sat    

Fritz Karl in "SPUREN DES BÖSEN - SCHANDE" - Regie: Andreas Prochaska

SPUREN DES BÖSEN: SCHANDE
Regie: Andreas Prochaska (AT 2013)

In Brocks Wohnhaus wird ein brutaler Mord verübt. Brocks heimliche Geliebte Paula ist die einzige Zeugin des Verbrechens. Ein gewisser Dr. Pliem nötigt Brock mit seiner Kenntnis der Affäre dazu, ihn zu therapieren. Bald hat Brock Pliem im Verdacht, den Mord verübt zu haben. Oder ist er Opfer eines kranken Spiels, das Pliem mit ihm treibt?

MEHR INFORMATIONEN ZU "SPUREN DES BÖSEN: SCHANDE"

Fritz Karl
© Aichholzer Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 09.03.2021 - 20.15 - 3sat    

Cordelia Wege, Stefan Pohl: "SPUREN DES BÖSEN: Liebe" - Regie: Andreas Prochaska

SPUREN DES BÖSEN: LIEBE
Regie: Andreas Prochaska (AT 2014)

Ein Schulfreund Brocks steht unter Mordverdacht. Erst beteuert Klaus Willer (Hary Prinz) seine Schuldlosigkeit, dann legt er ein Geständnis ab. Für Brock kann er die Tat nicht verübt haben. Warum dann das Geständnis? Die Spur führt ihn eine Kommune, in der andere Gesetze gelten als anderswo auf der Welt.

An der Seite von Heino Ferch spielen Sabrina Reiter, Gerhard Liebmann, Gerda Drabek, Juergen Maurer, Roland Silbernagl, Maximilian Brückner, Christoph Luser, Hary Prinz, Emily Cox, Cordelia Wege, Stefan Pohl.

ZUR FOTOGALERIE VON  "SPUREN DES BÖSEN: LIEBE"

Cordelia Wege, Stefan Pohl © Aichholzer Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 09.03.2021 - 01.05 - ORF1    

zur XXL-Fotogalerie von "GRUBER GEHT" - ein Film von Marie Kreutzer

GRUBER GEHT
Regie: Marie Kreutzer (AT 2014)

John Gruber ist Mitte 30 und lebt schnell, teuer und egozentrisch. Eine plötzliche Krebsdiagnose wirft ihn aus der Bahn, genauso aber deren unfreiwillige Überbringerin: Sarah, DJane aus Berlin – und so gar nicht sein Typ.

Für Gefühle hat Gruber keine Verwendung.
Aber ungefragt sind plötzlich so viele da...

ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "GRUBER GEHT"

Bernadette Heerwagen, Manuel Rubey
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 10.03.2021 - 04.40 - ORF1
IM TV: 17.03.2021 - 04.35 - ORF1
IM TV: 24.03.2021 - 04.35 - ORF1
IM TV: 31.03.2021 - 04.35 - ORF1
   

Wolke Hegenbarth in "ES KOMMT NOCH DICKER"

ES KOMMT NOCH DICKER
Regie: Sven Bohse, Annette Ernst (AT/DE 2012)

Eine verhängnisvolle Gewitternacht hat fatale Folgen für die reichlich arrogante Hotelmanagerin Jessica und die pummelige Buchhalterin Rike: Ein Blitzschlag sorgt dafür, dass Jessica und Rike - zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - urplötzlich die Leibesfülle der jeweils Anderen annehmen. Um nicht aufzufallen, beschließen die über Nacht veränderten Damen, notgedrungen auch ihre Jobs zu tauschen. So steigt die plötzlich erschlankte Rike zur Chefin auf, während die nunmehr füllige Jessica den Alltag einer Assistentin kennenlernen muss.

MEHR INFORMATIONEN ZU "ES KOMMT NOCH DICKER"

Wolke Hegenbarth
© Producers at Work/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 14.03.2021 - 20.15 - ORF2    

"Tatort - Die Amme" - mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser - Regie: Christopher Schier

TATORT - Die Amme
Regie: Christopher Schier (AT 2021)

Anonym wird in den frühen Morgenstunden der Fund einer Toten in einer trostlosen Wohngegend gemeldet. Jana Gruber ist in ihrem Haus überwältigt und brutal getötet worden. Indizien deuten darauf hin, dass die Frau als Prostituierte arbeitete - und dass sie ein Kind hatte. Doch das Kinderzimmer ist verwaist, von dem Kind, einem zehnjährigen Sohn, fehlt jede Spur.

Der anonyme Anrufer wird ermittelt und erstaunlicherweise gibt es einen Akt zu ihm: Gustav Langer kam früher öfter mit dem Gesetz in Konflikt. Und er kannte - als Freier - das Opfer schon länger. Aber ist er auch der Mörder Janas? Sehr bald erkennen sie Gemeinsamkeiten zwischen dem akutellen Fall und einem ungeklärten Mord vor einiger Zeit. Die Möglichkeit der Existenz eines planmäßig agierenden Serientäters alarmiert die Ermittler zutiefst. Die Kommissare sind bis aufs Äußerste gefordert, sie ermitteln bis zur Erschöpfung gegen die Zeit und einen psychopathischen durchgeknallten Mörder.

TATORT "Die Amme"
© Prisma Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 16.03.2021 - 20.15 - 3sat    

Spuren des Bösen Begierde

SPUREN DES BÖSEN: Begierde
Regie: Andreas Prochaska (AT 2016)

Ein teuer gekleideter, vor Hass bebender Mann stößt eine elegante junge Dame in den dichten Abendverkehr der Ringstraße. Verletzt überlebt sie die Attacke. Anzeige erstattet sie keine. Der Industrielle Rink ist gefährlich seit er schizophrene Schübe erlebt. Die Dame, Eva, arbeitet als Luxusprostituierte. Rink ist einer ihrer Kunden. Rinks Ehefrau Clara wendet sich an Brock. Er soll helfen. Nach der ersten Begegnung mit Rink verschwindet der spurlos. Seine Absicht ist klar. Er wird Eva umbringen. So bald wie möglich.

ZUR FOTOGALERIE VON "SPUREN DES BÖSEN: BEGIERDE"

Spuren des Bösen: Begierde - © Aichholzer Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 27.03.2021 - 07.10 - 3sat    

Nina Proll, Karlheinz Hackl : "Spiel im Morgengrauen" - Regie: Götz Spielmann

SPIEL IM MORGENGRAUEN
Regie: Götz Spielmann (AT 2001)

Nach der gleichnamigen Novelle von Arthur Schnitzler

Österreich in den letzten Jahren der Monarchie: Wilhelm Kasda, Leutnant der Infanterie, lebt das Leben eines jungen Offiziers seiner Zeit. Dazu gehören kleine, belanglose Affären wie die mit Steffi, einer einfachen jungen Frau.

Nach einer Nacht im Hotel hat er nicht vor, sie wiederzusehen. Jahre später steht er vor dem Ruin: Er verspielt ein kleines Vermögen, das er nicht hat, um einem ehemaligen Regimentskameraden zu helfen ... nach dem Ehrenkodex der Zeit hört damit das Spiel auf, ein bloßes Laster zu sein - es wird zum Betrug. Seine einzige Hoffnung ist ein vermögender Onkel - und dessen Frau Steffi, seine einzige Liebschaft.

Nina Proll, Karlheinz Hackl - © Petro Domenigg/FILMSTILLS.AT  
   
   
IM TV: 30.03.2021 - 13.55 - ORFlll    

Erwin Steinhauer in "Natur im Garten - Die Katze auf dem heißen Blechdach" - (c) epo Film/Petro Domenigg

UNIVERSUM: NATUR IM GARTEN
Regie: Barbara Fally-Puskàs (AT 2006)

Diese Produktion folgte einem innovativen Konzept: Durchinszenierte Dialogszenen - mit den österreichischen Superstars Erwin Steinhauer und Alfred Dorfer - verbanden die Natursequenzen miteinander und gaben dem klassischen Naturfilmformat eine Wendung hin zur "nature comedy". Die Geschichte: Dem konservativen Stil-Gärtner (Erwin Steinhauer) wird die Gartenarbeit zuviel. Er übersiedelt in die Stadt, in eine Dachwohnung mit einer kleinen, überschaubaren, grünen Terrasse. Doch nicht genug damit, dass es auch in der Stadt reichlich unliebsames Getier gibt, erinnern ihn seine neuen Nachbarn (Mercedes Echerer und Rupert Henning) frappant an die ehemaligen Nachbarn. Die beiden sind ebenfalls "so bio, so richtig ökologisch ang'haucht", wie Steinhauer meint. Der Konflikt auf den Dachterrassen ist vorprogrammiert...

Erwin Steinhauer
© epo Film / Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 30.03.2021 - 00.50 - ORF1    

Florian Kehrer in "DIE VIERTELLITERKLASSE" - Regie: Forian Kehrer

DIE VIERTELLITERKLASSE
Regie: Florian Kehrer (AT 2004)

Stellen Sie sich vor, Sie werden nach den Ereignissen des gestrigen Tages gefragt, und Sie wissen nicht einmal, wann gestern war...Bei einer Firmenweihnachtsfeier treffen die aus verschiedenen sozialen Schichten stammenden Herren Frust, Angst, Zorn und Stress aufeinander. Vereint durch den gemeinsamen Alkoholspiegel begeben sich diese unterschiedlichen Charaktere zu später Stunde gemeinsam auf die Jagd. Dummerweise nach derselben Frau: Sybille, die Chefsekretärin. In einer Bar eskaliert die Situation, man verliert den Rest an Würde und Kontrolle und es kommt zur unvermeidlichen Katastrophe.

Mit Roland Düringer (Frust, Angst, Zorn, Stress), Eva Billisich (Sybille), Murali Perumal (Inder), Katrin Puchner (Frau Frust), Samuel Kalakatroni (Kevin Frust), Loretta Pflaum (Mimi), Brigitte Kren (Komparsin), Jakob Seeböck (Verkäufer), Charly Rabanser (Barkeeper), Christian Clerici (Christian Clerici), Barbara Rett (Barbara Rett) u.a.

Roland Düringer - © Dor Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 12.04.2021 - tba - ZDF    

Gerhard Liebmann, Heino Ferch: "SPUREN DES BÖSEN - SCHULD" - Regie: Andreas Prochaska

SPUREN DES BÖSEN: SCHULD
Regie: Andreas Prochaska (AT 2019)

Brock will es zu Ende bringen. Die Abrechnung mit dem korrupten Polizisten Mesek steht unmittelbar bevor. Mit Hilfe einer prominenten Journalistin sammelt er Beweise, die Meseks Machenschaften aufdecken sollen. Doch der bekommt Wind von der Aktion und dreht den Spieß um. Mit fatalen Folgen für Brock und die Personen in seiner unmittelbaren Nähe.

Gerhard Liebmann, Heino Ferch
© Aichholzer Film/Petro Domenigg
 
   
   
   
   

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]