F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 


| IN PRODUKTION | AKTUELLE SENDETERMINE l FILMSTARTS l


Letztes Update von FILMSTILLS.AT: 24.1.2022

 

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]

   
NEUE XXL-FOTOGALERIE    

DIE IBIZA AFFÄRE
Regie: Christopher Schier (AT 2021)

Im Mittelpunkt der Handlung des Sky Originals stehen weder die renommierten Journalisten noch die berühmten Politiker, sondern zwei eher unscheinbare Figuren, die das Polit-Drama ins Rollen brachten: der Wiener Anwalt Ramin Mirfakhrai sowie der Detektiv Julian Hessenthaler. Gemeinsam tüftelten die beiden an einem Plan den stetigen Aufstieg Straches und der von ihm geführten FPÖ zu stoppen. Nach einer ersten gescheiterten Kontaktaufnahme bei einer Club-Eröffnung kommt ihnen die schlussendlich erfolgreiche Idee: sie erschaffen die vermeintliche Oligarchen-Nichte und stellen über den damaligen Wiener Vizebürgermeister Gudenus Kontakt zu Strache her. Doch das ist nur der Anfang der unglaublichen Geschichte hinter dem Ibiza-Video.

ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "DIE IBIZA AFFÄRE"

"DIE IBIZA AFFÄRE"
© SKY / W&B Productions /epo film/Petro Domenigg FILMSTILLS.AT
 
   
   
NEUE XXL-FOTOGALERIE    

"VIENNA BLOOD" - Season 2

VIENNA BLOOD - Season 1+2
Regie: Robert Dornhelm, Marvin Kren (AT 2020)

Der britische Schauspieler Matthew Beard spielt die Titelrolle des Max Liebermann, ein junger Arzt und Psychoanalytiker. Sein Partner ist der Kriminalbeamte Oskar Rheinhardt (Juergen Maurer). Der von Zweifeln geplagte Feingeist und der von privaten Dämonen getriebene Polizist werden zu einem widersprüchlichen, aber erfolgreichen Ermittlerteam, um die schlimmsten Verbrechen im Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufzuklären.
(Pressetesxt:
© wunschliste.de)

ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "VIENNA BLOOD - SEASON 1+2"

"VIENNA BLOOD - SEASON 1+2"
© Petro Domenigg FILMSTILLS.AT
 
   
   
NEUE XXL-FOTOGALERIE    

"AM ANSCHLAG- DIE MACHT DER KRÄNKUNG"

DIE MACHT DER KRÄNKUNG
Regie: Umut Dağ (AT 2020)

Es ist purer Zufall, dass sich gerade diese Personen zur selben Zeit am selben Ort befinden. Bei einer von ihnen wird eine seit Langem gärende Kränkung zu einem finalen Ausbruch führen. An diesem Tag passiert die Katastrophe. In einer Shopping Mall fallen Schüsse.
Bald ist in den Medien von Toten und Verletzten die Rede. Doch noch weiß man nichts über die Hintergründe oder das Motiv der Tat, weiß nicht, wer Täter oder Opfer ist.

Wir holen unsere Hauptfiguren eine Woche vor dem Ereignis ab und begleiten sie bis zum Tag X. Wir erzählen 5 ganz unterschiedliche Schicksale, 5 Geschichten rund um das Thema „Kränkung". Pro Folge tritt eine Figur in den Vordergrund. Erst im Laufe der Serie kristallisieren sich die Verbindungen zwischen den einzelnen Erzählsträngen heraus, zeigt sich, auf welche Art sie einander beeinflussen.

ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "AM ANSCHLAG - DIE MACHT DER KRÄNKUNG"

"AM ANSCHLAG- DIE MACHT DER KRÄNKUNG"
© Petro Domenigg FILMSTILLS.AT
 
   
   
IN POST-PRODUKTION (TV)    

Philipp Hochmair, Andreas Guenther: "Blind ermittelt"

BLIND ERMITTELT 6+7
Regie: Katharina Mückstein (AT 2021)

Der erfolgreiche Geschäftsmann Tom Wahrmund (Roman Binder) stürzt von seinem Büro mit Blick auf den nächtlichen Prater zu Tode. Obwohl bei der Obduktion reichlich Alkohol in seinem Blut festgestellt wird, deuten die Indizien auf ein Verbrechen hin. Bei der Ehefrau des Opfers (Elena Wolff), die kurz nach der Tat von Kommissarin Laura Janda (Jaschka Lämmert) mit einer Überdosis Tabletten gefunden wurde, entdeckt die Polizei sogar ein Geständnis. Alexander Haller (Philipp Hochmair), frisch ernannter Sonderermittler der Wiener Polizei, und sein Partner Niko Falk (Andreas Guenther), glauben ebenso wenig wie Kommissarin Laura Janda (Jaschka Lämmert) an die Schuld der Verdächtigen, die im Koma liegt und nicht aussagen kann.

Philipp Hochmair, Andreas Guenther
© Monafilm/Tivoli Film /Petro Domenigg
 
   
   
IM TV jeden Montag - 20.15 - ORF1    

Ines Honsel, Maria Köstlinger, Nina Proll: "Vorstadtweiber 6" - letzte Staffel

VORSTADTWEIBER
6. und letzte Staffel - Erstausstrahlung
Regie: Mirjam Unger, Harald Sicheritz (AT 2020/21)

Das Beste kommt zum Schluss! Und deshalb lassen es die „Vorstadtweiber“ zum großen Finale mit gleich elf neuen Folgen und mehr als 500 TV-Minuten ab 10. Jänner 2022 am ORF-1-Serienmontag jeweils ab 20.15 Uhr noch einmal so richtig krachen. Zwischen zerplatzten Träumen und neuen Chancen und vor allem mitten im besten Alter finden sich die Königinnen der Vorstadt Maria Köstlinger, Nina Proll, Ines Honsel und Hilde Dalik in der sechsten und abschließenden Staffel des ORF-1-Serienhits wieder. Und so viel darf schon verraten werden: Sie haben es in sich, die last orders in der Vorstadt!

Ines Honsel, Maria Köstlinger, Nina Proll
© MR Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 30.01.2022 - 20.15 - ORFlll    

Rolando Villazón, Anna Netrebko: "La Bohème" - Regie: Robert Dornhelm

LA BOHÈME
Regie: Robert Dornhelm (AT 2008)

Mit der Verfilmung der Puccini Oper "La Bohème" eroberten Anna Netrebko und Rolando Villazón auch die Kino-Leinwand. Regisseur Robert Dornhelm drehte den Kinofilm Winter und Frühjahr 2008 in Wien in den Rosenhügel-Studios. Neben Anna Netrebko und Villazón sind Nicole Cabell, George von Bergen, Adrian Eröd und Vitalj Kowaljow zu sehen. Unter der musikalischen Leitung von Bertrand de Billy spielte das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, es sang der Chor des Bayerischen Rundfunks und der Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München.

MEHR INFORMATIONEN ZU "LA BOHÈME"

Rolando Villazón, Anna Netrebko - © MR-Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 11.02.2022 - 21.45 - ORFlll    

Götz George, Christiane Hörbiger, Marie Christine Friedrich: BLATT & BLÜTE - Regie: Michael Kreindl

BLATT & BLÜTE - Die Erbschaft
Regie: Michael Kreindl (AT 2003)

Ausgerechnet eine Beerdigung führt die Ex-Eheleute Victoria und Vincent wieder zusammen. Und das Vermächtnis der Verblichenen hat es in sich: Victorias Wahltante hat ihr Erbe per Testament nämlich als Rätsel-Rallye gestaltet - wohl im Wissen um ihre geldgierige Sippschaft. So nimmt Victoria den turbulenten Wettlauf um ein großes Vermögen auf, ein Wettlauf, an dem sich auch Vincent tatkräftig beteiligt - wenngleich auch nicht wirklich aus reiner Uneigennützigkeit.

MEHR INFORMATIONEN ZU "BLATT & BLÜTE"

Götz George, Christiane Hörbiger, Marie Christine Friedrich
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 12.02.2022 - 20.15 - ORF1    

Wilde Maus - ein Film von Josef Hader

WILDE MAUS
Regie: Josef Hader (AT 2015)

Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs (Josef Hader) Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur (Jörg Hartmann) gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna (Pia Hierzegger), deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rausschmiss und sinnt auf Rache. Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich (Georg Friedrich) zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder.

ZUR XXL-FOTOGALERIE "STANDFOTOS UND ABEITSFOTOS" VON "WILDE MAUS"

Josef Hader
© Wega Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 12.02.2022 - 21.55 - ORF1    

Josef Hader in "KNOCHENMANN" - Regie: Wolfgang Murnberger

DER KNOCHENMANN
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2010)

Ein Mann namens Horvath ist verschwunden, und die einzige Spur führt zum „Löschenkohl", einer weithin bekannten „Backhendlstation" in der Provinz. Und es wäre nicht der Brenner, wenn ihm in Löschenkohls Keller die Knochenmehlmaschine nicht einige düstere Rätsel aufgäbe. Bei denen spielt der kleine „Grenzverkehr" und ähnlich Menschliches eine wichtige Rolle: Die junge Wirtin hat ihm so den Kopf verdreht, dass er am Ende froh sein muss, diesen noch am Hals zu haben.

ZUR FOTOGALERIE VON "DER KNOCHENMANN"

Josef Hader
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 18.02.2022 - 23.05 - ORFlll    

Josef Hader in "KOMM, SÜSSER TOD" - Regie: Wolfgang Murnberger

KOMM, SÜSSER TOD
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2000)

Zwischen den Rettungsfahrervereinen der Stadt herrscht Krieg. Gekämpft wird mit allen Mitteln - um Macht und Geld, um Ruhm und Einfluss, vor allem aber um die Verlassenschaft reicher Patienten. Mitten drin Ex-Polizist Brenner (Josef Hader), der nun als Sanitätsfahrer arbeitet und eigentlich nur seine Ruhe haben will.

ZUR FOTOGALERIE VON "KOMM, SÜSSER TOD"

Josef Hader - © Dor Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 25.02.2022 - 22.10 - ORFlll    

Manuel Rubey in "Falco - Verdammt, wir leben noch!" - Regie: Thomas Roth

FALCO - Verdammt, wir leben noch!
Regie: Thomas Roth (AT 2008)

Der Film schildert den Werdegang des österreichischen Popstars Hans Hölzel, der als Falco mit „Rock me Amadeus" den ersten deutschsprachigen Nummer 1 Hit in der Geschichte der amerikanischen Billboard Charts landete.

Die Lebensgeschichte des am 19. Februar 1957 geborenen Wieners führt über die frühe Entdeckung seiner musikalischen Begabung und die Szenebands „Hallucination Company" und „Drahdiwaberl" zu seinen großen internationalen Erfolgen als Falco. Der Film zeigt auch den Erfolgsdruck und die große Erwartungshaltung der Musikbranche auf und schildert parallel zu der öffentlichen Person auch die private Seite des größten heimischen Popstars. Falcos schwierige Frauenbeziehungen, seinen Umgang mit Alkohol und Drogen, seine Exzesse, aber auch seine verletzliche Seite sind Inhalt des Films und zeigen die Lebensgeschichte eines Mannes, dessen früher Tod Falco am 6. Februar 1998 zur Legende gemacht hat.

ZUR FOTOGALERIE VON "FALCO - VERDAMMT, WIR LEBEN NOCH"

Manuel Rubey - © sanset film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 26.02.2022 - 11.20 - ORF2    

DIE PFERDEFRAU
Regie: Gabi Kubach (AT 2001)

Die Familienrichterin Sabine kehrt anlässlich eines Klassentreffens in ihr Heimatdorf zurück. sie will eigentlich noch am selben Abend wieder zurück nach Wien, da verschwindet die Tochter ihrer Jugendliebe Leonhardt spurlos. Leonhardt bittet sie, zu bleiben - wenn schon nicht ihm zuliebe, so doch wenigstens, um seine Frau moralisch zu unterstützen. Sabine willigt ein, doch der unverhofft lange Aufenthalt in der alten Heimat wird zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, auf der sie sich ihrem schlimmsten Albtraum stellen muss.

MEHR INFORMATIONEN UND FOTOS ZU "DIE PFERDEFRAU"

Alexander Lutz, Eva Herzig - © Satel Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 02.03.2022 - 01.10 - 3sat    

Erwin Steinhauer in "Natur im Garten - Die Katze auf dem heißen Blechdach" - (c) epo Film/Petro Domenigg

UNIVERSUM: NATUR IM GARTEN
Regie: Barbara Fally-Puskàs (AT 2006)

Diese Produktion folgte einem innovativen Konzept: Durchinszenierte Dialogszenen - mit den österreichischen Superstars Erwin Steinhauer und Alfred Dorfer - verbanden die Natursequenzen miteinander und gaben dem klassischen Naturfilmformat eine Wendung hin zur "nature comedy". Die Geschichte: Dem konservativen Stil-Gärtner (Erwin Steinhauer) wird die Gartenarbeit zuviel. Er übersiedelt in die Stadt, in eine Dachwohnung mit einer kleinen, überschaubaren, grünen Terrasse. Doch nicht genug damit, dass es auch in der Stadt reichlich unliebsames Getier gibt, erinnern ihn seine neuen Nachbarn (Mercedes Echerer und Rupert Henning) frappant an die ehemaligen Nachbarn. Die beiden sind ebenfalls "so bio, so richtig ökologisch ang'haucht", wie Steinhauer meint. Der Konflikt auf den Dachterrassen ist vorprogrammiert...

Erwin Steinhauer
© epo Film / Petro Domenigg
 
   
   

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]