F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 


| IN PRODUKTION | AKTUELLE SENDETERMINE l FILMSTARTS l


Letztes Update von FILMSTILLS.AT 3.7.2020

 

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]

   
   
IN PRODUKTION (TV)    

Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Claudia Jüptner-Jonstorff, Erol Nowak, Günter Franzmeier - © ORF/Petro Domenigg

TATORT - VERSCHWÖRUNG
Regie: Claudia Jüptner-Jonstorff (AT 2020)

Kaum ist der ORF-„Tatort – Unten“ (AT) im Kasten, stehen Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser auch schon wieder für den nächsten Einsatz vor der Kamera: Einer „Verschwörung“ (AT) ist das Erfolgsduo diesmal auf der Spur, wenn es den Tod eines hohen Beamten des Innenministeriums aufzuklären gilt, der weite Kreise zu ziehen scheint. Für Chefinspektor Moritz Eisner ist das der bereits 50. Austro-„Tatort“-Einsatz.

In weiteren Rollen des Austro-Krimis, der seit Freitag, dem 26. Juni 2020, in Wien und Umgebung entsteht, spielen u. a. auch Hubert Kramar, Christina Scherrer, Günter Franzmeier, Lili Epply, Stefan Fent, Matthias Franz Stein, Serge Falck, Maria Fliri und Michael Dangl. Sowohl Claudia Jüptner-Jonstorff (Regie) als auch Ivo Schneider (Drehbuch) feiern mit diesem Film ihr „Tatort“-Debüt. Die Dreharbeiten dauern bis Ende Juli. Zu sehen ist „Tatort – Verschwörung“ (AT), eine Produktion des ORF, hergestellt von Cult Film, voraussichtlich 2021 in ORF 2.

MEHR INFORMATIONEN ZU "TATORT - VERSCHWÖRUNG"

Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Claudia Jüptner-Jonstorff, Erol Nowak,
Günter Franzmeier - © ORF/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 04.07.2020 - 11.10 - ORF2    

DIE PFERDEFRAU
Regie: Gabi Kubach (AT 2001)

Die Familienrichterin Sabine kehrt anlässlich eines Klassentreffens in ihr Heimatdorf zurück. sie will eigentlich noch am selben Abend wieder zurück nach Wien, da verschwindet die Tochter ihrer Jugendliebe Leonhardt spurlos. Leonhardt bittet sie, zu bleiben - wenn schon nicht ihm zuliebe, so doch wenigstens, um seine Frau moralisch zu unterstützen. Sabine willigt ein, doch der unverhofft lange Aufenthalt in der alten Heimat wird zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, auf der sie sich ihrem schlimmsten Albtraum stellen muss.

MEHR INFORMATIONEN UND FOTOS ZU "DIE PFERDEFRAU"

Alexander Lutz, Eva Herzig - © Satel Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 04.07.2020 - 20.15 - ORF1    

KREUZ DES SÜDENS
Landkrimi Burgenland

Regie: Barbara Eder (AT 2014)

Als der Kripo-Beamte Tommy Wehrschitz erfährt, dass sein Vater ihm ein altes Haus im Burgenland vererbt hat, fährt er kurzerhand in das Dorf, um den Nachlass zu verkaufen. Doch dort begegnen ihm Menschen, die seine Neugierde beflügeln. Dass er seine Nachforschungen fast mit seinem Leben bezahlt, kann er nicht ahnen.

FOTOGALERIE "KREUZ DES SÜDENS"

Tina Posch - © Lotus-Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 07.07.2020 - 00.20 - ORF1    

"Hurensohn" - ein Film von Michael Sturminger

HURENSOHN
Regie: Michael Sturminger (AT 2009)

Mit drei Jahren musste Ozren seiner Mutter nur beim Schlafen zuschauen, um zu wissen, dass sie die schönste Frau der Welt ist. Eine Königin. Mit neun Jahren konnte er nicht verstehen, warum ihn die Leute auf der Straße einen Hurensohn schimpfen, obwohl seine Mutter als Kellnerin arbeitet und nur deshalb am Abend so selten zuhause ist. Mit 16 weiß Ozren Bescheid. Er hat viel gelernt. Über das Geld von der Mama, über den lieben Gott von Tante Ljiljana, über die Welt von Onkel Ante und über die Hurenmädchen von Pepi. Jetzt will er hinter das ganze Geheimnis seiner Mutter kommen. Aber gerade das führt zur Tragödie.

FOTOGALERIE "HURENSOHN"

Chulpan Khamatova
© Aichholzer Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 09.07.2020 - 00.20 - ORF2    

Christiane Hörbiger, Udo Kier in "DIE GOTTESANBETERIN" - Regie: Paul Harather

DIE GOTTESANBETERIN
Regie: Paul Harather (AT 2000)

Christiane Hörbiger in ihrer Glanzrolle als Männer mordende Trixi Jancik. Als Ehemann Nummer eins Trixis Liebe zur Rennbahn nur über seine Leiche gestatten will nimmt sie ihn beim Wort. Mit einer Serie von Giftmorden und anschließenden Erbschaften ebnet Trixi sich den Weg zu Glück und Wohlstand, bis am Ende gar die große Liebe winkt. Zumindest deutet alles darauf hin.

FOTOGALERIE "DIE GOTTESANBETERIN"

Christiane Hörbiger, Udo Kier - © Allegro Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 14.07.2020 - 22.25 - 3Sat    

Bernhard Schir in "SPUREN DES BÖSEN: RACHEENGEL" - Regie: Andreas Prochaska

SPUREN DES BÖSEN: Racheengel
Regie: Andreas Prochaska (AT 2011)

Brock kann es nicht verhindern. Ein junger Geiselnehmer nimmt sich vor seinen Augen das Leben. Für die Polizei ist der Fall abgeschlossen. Für Brock beginnt er erst. Die Recherche führt ihn ins kirchliche Milieu, hart an die Grenze menschlicher Abgründe.

MEHR INFORMATIONEN ZU "SPUREN DES BÖSEN: RACHEENGEL

Bernhard Schir - © Aichholzer Filmproduktion/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: AB 14.07.2020 - 23.55 - 3sat    

Janus

JANUS
Regie: Andreas Kopriva (AT 2012/2013)

Ein großes Geheimnis um eine Serie mysteriöser Selbstmorde und um einen undurchsichtigen Pharmakonzern gilt es für Publikumsliebling Alexander Pschill zu lösen: Als forensischer Psychologe Dr. Leo Benedikt begibt sich der Schauspieler auf Verbrecherjagd - und auf die Suche nach der Wahrheit.

MEHR INFORMATIONEN UND FOTOS ZU "JANUS"

Janus - © ORF/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 16.07.2020 - 23.35 - ORF2    

Heio von Stetten und Vasiliki Roussi in "DIE MUTPROBE" - Regie: Holger Barthel

DIE MUTPROBE
Regie: Holger Barthel (AT 2009)

Die Familienrichterin Sabine kehrt anlässlich eines Klassentreffens in ihr Heimatdorf zurück. sie will eigentlich noch am selben Abend wieder zurück nach Wien, da verschwindet die Tochter ihrer Jugendliebe Leonhardt spurlos. Leonhardt bittet sie, zu bleiben - wenn schon nicht ihm zuliebe, so doch wenigstens, um seine Frau moralisch zu unterstützen. Sabine willigt ein, doch der unverhofft lange Aufenthalt in der alten Heimat wird zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, auf der sie sich ihrem schlimmsten Albtraum stellen muss.

MEHR INFORMATIONEN UND FOTOS ZU "DIE MUTPROBE"

Heio von Stetten, Vasiliki Roussi - © Epo Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 18.07.2020 - 10.40 - ORFlll    

Stefanie Dvorak: "Die Liebe ein Traum" - Regie: Xaver Schwarzenberger

DIE LIEBE EIN TRAUM
Regie: Xaver Schwarzenberger (AT 2007)

Anna und Max sind Gegensätze, die sich anziehen. Allerdings nicht lange. Der Liebe auf den ersten Blick folgt auf den zweiten Blick die Einsicht, dass sie nicht zusammenpassen. Allerdings bleibt es nicht dabei, denn auf den dritten Blick verlieben sie sich Jahre später noch einmal, um auf den vierten Blick festzustellen, dass es zwischen ihnen doch nicht funktionieren kann. Zwölf Jahre lang finden und trennen sie sich, bis Anna beschließt, einen anderen zu heiraten und Max irrtümlich zur Hochzeit nach Venedig eingeladen wird.

MEHR INFORMATIONEN ZU "DIE LIEBE EIN TRAUM"

Stefanie Dvorak - © sanset film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 19.07.2020 - 21.50 - ORF1    

Die letzte Party deines Lebens - © Gebhardt Productions / Petro Domenigg

DIE LETZTE PARTY DEINES LEBENS
Regie: Dominik Hartl (AT 2017)

Endlich, die Matura ist geschafft! Nie mehr Schule! Das muss gefeiert werden und deshalb geht’s mit tausenden anderen Maturanten auf eine Insel in Kroatien. Es soll die beste Party ihres Lebens werden, doch schon bald wird aus dem Spaß purer Ernst, und es geht ums nackte Überleben. Für Julia und ihre Freunde wird die Maturareise zum Horrortrip, von dem nicht alle zurückkehren werden.

Die letzte Party deines Lebens
© Gebhardt Productions / Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 21.07.2020 - 22.25 - 3sat    

Cordelia Wege, Stefan Pohl: "SPUREN DES BÖSEN: Liebe" - Regie: Andreas Prochaska

SPUREN DES BÖSEN: LIEBE
Regie: Andreas Prochaska (AT 2014)

Ein Schulfreund Brocks steht unter Mordverdacht. Erst beteuert Klaus Willer (Hary Prinz) seine Schuldlosigkeit, dann legt er ein Geständnis ab. Für Brock kann er die Tat nicht verübt haben. Warum dann das Geständnis? Die Spur führt ihn eine Kommune, in der andere Gesetze gelten als anderswo auf der Welt.

An der Seite von Heino Ferch spielen Sabrina Reiter, Gerhard Liebmann, Gerda Drabek, Juergen Maurer, Roland Silbernagl, Maximilian Brückner, Christoph Luser, Hary Prinz, Emily Cox, Cordelia Wege, Stefan Pohl.

FOTOGALERIE "SPUREN DES BÖSEN: LIEBE"

Cordelia Wege, Stefan Pohl © Aichholzer Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 21.07.2020 - 00.20 - ORF1    

Goya Toledo in "DIE FREMDE" - Regie: Götz Spielmann - © Petro Domenigg l FILMSTILLS.AT

DIE FREMDE
Regie: Götz Spielmann (AT 1999)

Die Fremde ist Mercedes, eine junge Frau aus Mexiko. Sie kommt zu ihrem deutschen Freund Rainer nach Wien, um ein Drogengeschäft abzuwickeln. Doch ihr Kontaktmann wurde verhaftet, und nun steckt sie in der Stadt fest. Für den introvertierten Taxifahrer Harry bedeutet die Fremde jedoch das Abenteuer seines Lebens. Als sie in Schwechat in sein Taxi steigt, ändert sich für den einsamen Mann, der nach seiner Scheidung zurückgezogen in einer Stadtrandsiedlung lebt, einiges.

Goya Toledo - © Petro Domenigg l FILMSTILLS.AT  
   
   
IM TV: 22.07.2020 - 14.50 - ORFlll    

Erwin Steinhauer in "Natur im Garten - Die Katze auf dem heißen Blechdach" - (c) epo Film/Petro Domenigg

UNIVERSUM: NATUR IM GARTEN
Regie: Barbara Fally-Puskàs (AT 2006)

Diese Produktion folgte einem innovativen Konzept: Durchinszenierte Dialogszenen - mit den österreichischen Superstars Erwin Steinhauer und Alfred Dorfer - verbanden die Natursequenzen miteinander und gaben dem klassischen Naturfilmformat eine Wendung hin zur "nature comedy".

Die Geschichte: Dem konservativen Stil-Gärtner (Erwin Steinhauer) wird die Gartenarbeit zuviel. Er übersiedelt in die Stadt, in eine Dachwohnung mit einer kleinen, überschaubaren, grünen Terrasse. Doch nicht genug damit, dass es auch in der Stadt reichlich unliebsames Getier gibt, erinnern ihn seine neuen Nachbarn (Mercedes Echerer und Rupert Henning) frappant an die ehemaligen Nachbarn. Die beiden sind ebenfalls "so bio, so richtig ökologisch ang'haucht", wie Steinhauer meint. Der Konflikt auf den Dachterrassen ist vorprogrammiert...

Erwin Steinhauer
© epo Film / Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 01.08.2020 - 20.15 - ORF1    

Robert Stadlober in "STEIRERBLUT" - Regie: Wolfgang Murnberger

STEIRERBLUT
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2012)

Die junge Abteilungsinspektorin Sandra Mohr vom LKA Graz wird zu einem brutalen und rätselhaften Mordfall ausgerechnet in ihrer Heimatgemeinde St. Stephan gerufen. Nicht nur ihr neuer Vorgesetzter, der zynische Macho Sascha Bergmann, ist eine Zumutung; der bizarre Fall und die Konfrontation mit ihrer eigenen, komplizierten Vergangenheit werden zu einer gefährlichen Bewährungsprobe. Die verschworene Dorfgemeinschaft ist für die "verlorene Tochter" dabei alles andere als hilfreich.

MEHR INFORMATIONEN UND FOTOS ZU "STEIRERBLUT"

Robert Stadlober - © Allegro Film/Petro Domenigg  
   
   

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]