F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 

| IN PRODUKTION | IM KINO | IM TV |
Letztes Update von FILMSTILLS.AT 24.9.2018

 

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]

ZU "IN PRODUKTION" [...]

   
   
VOR KINOSTART    

Simon Morzé, Bruno Ganz: "DER TRAFIKANT" - Regie: Nikolaus Leytner

DER TRAFIKANT
Regie: Nikolaus Leytner (AT/DE 2017)

Die deutsch-österreichische Kinoproduktion erzählt 1937 in Wien die Geschichte von Franz, der Lehrling in einer Trafik ist und hier das Leben und die Liebe kennen lernt. Gut, dass er dazu einen Stammkunden und Experten zu Rate ziehen kann: Sigmund Freud . Dem allerdings ist das weibliche Geschlecht ein kaum minder großes Rätsel. Franz, sein neuer Freund Freud, die junge böhmische Varietétänzerin Anezka, in die Franz unglücklich verliebt ist, und der couragierte Trafikbesitzer Otto geraten in den Strudel der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Ereignisse.

In den Hauptrollen spielen Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Kirsch, Emma Drogunova, Regina Fritsch, Karoline Eichhorn uva.

MEHR INFOS IN KÜRZE

Simon Morzé, Bruno Ganz
© epofilm/Glory Film/Petro Domenigg
 
   
   
IN PRODUKTION    

Alina Fritsch in "SOKO DONAU/SOKO WIEN" - 14.Staffel

SOKO DONAU / SOKO WIEN Staffel 14
Regie: Holger Barthel, Olaf Kreinsen, Holger Gimpel, Sophie Allet-Coche (AT 2018)

Seit 10.April 2018 ist die „Soko Donau" für 16 neue 45-minütige Fälle wieder im Einsatz. Im Rahmen der Dreharbeiten zu dieser 14. Staffel entsteht übrigens auch die nunmehr 200. Folge des ORF-Krimidauerbrenners.

Nach einem neuen Cop bekommt die „Soko Donau" nun eine neue Chefin:

Brigitte Kren, die ihren kriminalistischen Spürsinn bereits als eine der „Vier Frauen" und im Landkrimi „Grenzland" unter Beweis gestellt hat, geht nun in einer weiteren ORF-Erfolgsproduktion auf Verbrecherjagd – und folgt Dietrich Siegl nach, der für die ersten vier Folgen dieser neuen 14. Staffel des ORF-Serienhits noch vor der Kamera steht und die Serie danach auf eigenen Wunsch verlässt.

ZU IN PRODUKTION...
Alina Fritsch
© Satel Film/Petro Domenigg
 
   
   
IN POST-PRODUKTION    

Nora Waldstätten, Matthias Koeberlin: "DIE TOTEN VOM BODENSEE" Teile 8 und 9 - 2018 - © Rowboat Film/Graffilm//Petro Domenigg

DIE TOTEN VOM BODENSEE Teile 8 und 9
Regie: Michael Schneider (AT/DE 2018)

Ein mythisch anmutender Mordfall in den nächtlichen Wäldern um den Bodensee und Trendsport Mermaiding mit tödlichem Ausgang – in doppelter Mission sind Nora Waldstätten und Matthias Köberlin wieder im Einsatz!

Neben dem österreichisch-deutschen Ermittlerduo sind in den beiden Filmen „Der Stumpengang" (AT, Teil 8) und „Die Meerjungfrau" (AT, Teil 9) erneut Hary Prinz, Stefan Pohl, Inez Bjørg David, Fiona Katharina Neumeier und Peter Kremer zu sehen. In Episodenrollen stehen u. a. Bernadette Heerwagen, Harald Windisch und Sophie Stockinger (Teil 8) sowie Raphael von Bargen, Christopher Schärf, Andreas Lust, Julian Weigend, Sebastian Bezzel und Aaron Friesz (Teil 9) vor der Kamera. Regie bei beiden Filmen führt erstmals Michael Schneider.

ZU IN PRODUKTION...
Nora Waldstätten, Matthias Koeberlin
© Rowboat Film/Graffilm//Petro Domenigg
 
   
   
IN POST-PRODUKTION    

"TATORT - Wahre Lügen" - ein Film von Thomas Roth - Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Thomas Roth - © Cult Film/Petro Domenigg

TATORT - Wahre Lügen
Regie: Thomas Roth (AT 2018)

Von „Wahren Lügen" erzählt Thomas Roths ORF-„Tatort", der Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser auf ihrer Spurensuche u. a. erstmals auch nach Salzburg führt.

Mit dem Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, beginnt für Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser ein neuer Krimi – der das Ermittlerduo nicht nur an seine Grenzen, sondern zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit bringt. Neben Harald Krassnitzer in seinem 45. und Adele Neuhauser in ihrem 21. ORF-„Tatort" stehen für „Wahre Lügen"  in weiteren Rollen Hubert Kramar und Günter Franzmeier sowie Emily Cox, Robert Hunger-Bühler, Peter Matić, Franziska Hackl und Sebastian Wendelin vor der Kamera.

ZU IN PRODUKTION...
Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Thomas Roth
© Cult Film/Petro Domenigg
 
   
   
IN POST-PRODUKTION    

Heinz Trixner, Karl Markovics, Boran Hassan Zadeh: "NOBADI" - ein Film von Karl Markovics  - (c) Epo Film/Petro Domenigg

NOBADI
Regie und Drehbuch: Karl Markovics (AT 2018)

"Nobadi" ist Karl Markovics' dritter Kinofilm als Regisseur und Drehbuchautor und handelt von einem alten Mann, einem toten Hund und einem afghanischen Flüchtling, der für vier Euro in der Stunde eine Grube gräbt. "Nobadi" erzählt die  Geschichte zweier Menschen, die nichts miteinander gemeinsam haben, aber für ein paar Stunden alles miteinander teilen.

In den Hauptrollen sind Heinz Trixner in der Rolle des Heinrich Senft und Borhan Hassan Zadeh als Adib Ghubar zu sehen. In weiteren Rollen spielen Tala Al Deen (Samira), Konstanze Dutzi (Frau vom Sozialdienst), Maria Fliri (Tierärztin) und Julia Schranz (Polizistin). Darüber hinaus: Simone Fuith, Edi Jäger, Sven Sorring u.a.

ZU IN PRODUKTION...
Heinz Trixner, Karl Markovics, Boran Hassan Zadeh
© epofilm/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: jeden Montag - 20.15 - ORFeins    

Simon Morzé, Ursula Strauss, Andreas Lust: "SCHNELL ERMITTELT 6.STAFFEL 2018"

SCHNELL ERMITTELT
Regie: Michi Riebl, Gerald Liegl (AT 2017)

Ab 17. September wird wieder „Schnell ermittelt"
Start der sechsten Staffel des ORF-eins-Serienhits mit Strauss, Bachofner, Lust, Straßer und Morzé

Ein Filmdreh mit fatalen Folgen, eine vermeintlich fleischfressende Pflanze, ein vom Himmel gefallener Kosmonaut – und die alles überschattende Frage, wie eine Chefinspektorin mit dem Wissen, dass ihr Sohn einen Mord begangen hat, weiterleben kann. Angelika „Schnell ermittelt" wieder, wenn eine der erfolgreichsten ORF-Serien der vergangenen Jahre ab 17. September – jeweils am ORF-eins-Serienmontag um 20.15 Uhr – mit zehn neuen Folgen zurück ist.

Simon Morzé, Ursula Strauss, Andreas Lust
© MR-Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: jeden Dienstag - 21.05 - ORFeins    

Kristina Bangert, Cornelia Ivancan: "COPSTORIES" - 3.Staffel

COPSTORIES - 3.Staffel
Regie: Michi Riebl, Christopher Schier, Umut Dag (AT 2014)

Ob Querulanten, Vandalen oder Kriegsverbrecher, ob Ehekrisen, Medikamentenhandel oder ein grausiger Fund, ob Fliegerbomben, giftige Schwammerl oder das Rotlichtmilieu – eines ist sicher: Der Polizeialltag ist harte Arbeit.

Und so finden sich Johannes Zeiler, Serge Falck, Martin Zauner, Claudia Kottal, Kristina Bangert, Martin Leutgeb, Holger Schober, David Miesmer, Michael Steinocher und Cornelia Ivancan in zehn neuen Folgen der ORF-Serie zwischen Fahndungsfotos und Fingerabdrücken wieder. Neu bei den Cops mit dabei sind ab Staffel drei Murathan Muslu  und Barbara Kaudelka. Doch nicht nur beruflich, sondern auch privat kommt auf das Ottakringer Ermittlerteam so einiges zu: eine dunkle Vergangenheit, Selbstmordgedanken, Schuldgefühle, Liebesrausch und ein schwerer Schock, der das ganze Team in Atem hält.
Kristina Bangert, Cornelia Ivancan
© ORF/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 29.09.2018 - 23.35 - ORF2    

Andreas Vitásek, Wolfgang Böck und Erwin Steinhauer in "BRÜDER III" - Regie: Wolfgang Murnberger

BRÜDER III
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2005)

Ludwig, Adrian und Ernst Stadler pilgern auf Selbsterfahrungstrip nach Santiago de Compostela. Auslöser ist Adrian, der in einer ernsthaften Sinn- und Lebenskrise steckt. Der um seinen Bruder besorgte Ludwig schließt sich Adrian an. Ernst wiederum sieht sich durch einen von ihm verursachten Skandal gezwungen, Wien für eine Weile zu verlassen. Ihre Wallfahrt verläuft ganz und gar nicht fromm.

[MEHR...]

Andreas Vitásek, Wolfgang Böck, Erwin Steinhauer
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 02.10.2018 - 00.55 - ORFeins    

Andreas Lust in "DER RÄUBER" - Regie: Benjamin Heisenberg

DER RÄUBER
Regie: Benjamin Heisenberg (AT 2010)

Auf einem spektakulären Fall der österreichischen Kriminalgeschichte beruht das Buch "Der Räuber" von Martin Prinz, das Benjamin Heisenberg als packenden und preisgekrönten Thriller in Szene gesetzt hat. Als "Pumpgun-Ronnie" wurde der Bankräuber, der bei den meisten Überfällen eine Reagan-Maske trug, Ende der achtziger Jahre berühmt. Fernsehen und Zeitungen berichteten in allen Ausgaben über seine Flucht, die er, vier Tage lang, überwiegend zu Fuß bestritt.

[MEHR...]
Andreas Lust - © Geyrhalter Film/Petro Domenigg  
Kristina Bangert, Cornelia Ivancan
© ORF/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 03.10.2018 - 21.10 - ORFeins    

Johannes Silberschneider, Julia Cencig: "STEIRERBLUT" - Regie: Wolfgang Murnberger

STEIRERBLUT
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2014)

Die junge Abteilungsinspektorin Sandra Mohr vom LKA Graz wird zu einem brutalen und rätselhaften Mordfall ausgerechnet in ihrer Heimatgemeinde St. Stephan gerufen. Nicht nur ihr neuer Vorgesetzter, der zynische Macho Sascha Bergmann, ist eine Zumutung; der bizarre Fall und die Konfrontation mit ihrer eigenen, komplizierten Vergangenheit werden zu einer gefährlichen Bewährungsprobe. Die verschworene Dorfgemeinschaft ist für die verlorene Tochter dabei alles andere als hilfreich.

[MEHR...]
Johannes Silberschneider, Julia Cencig
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 06.10.2018 - 20.15 - ORF2    

Fritz Karl, Christiane Hörbiger: "DIE MUSE DES MÖRDERS" - Regie: Sascha Bigler

DIE MUSE DES MÖRDERS
Regie: Sascha Bigler (AT 2016)

Madeleine Montana lebt in ihrer selbsterschaffenen Welt und in der Vorstellung, immer noch eine berühmte Bestseller-Autorin zu sein. Die tabulose Zynikerin führt eine scharfe Zunge gegen alle und jeden - auch gegen ihren eigenen Sohn Oliver. Als ein Serienmörder Wien in Angst und Schrecken versetzt, stellt sich heraus, dass die Verbrechen erfundene Szenarien aus Madeleines Büchern nachstellen. Darüber ist die ehemalige Bestseller-Queen zunächst schockiert und schaltet die Polizei ein. Doch schon bald lernt sie das Gefühl, wieder im Mittelpunkt der Öffentlichkeit zu stehen, zu genießen. Kommissar Bäumer und seine Assistentin Flo befürchten, dass weitere bestialische Morde nicht ausbleiben.

[MEHR...]
Fritz Karl, Christiane Hörbiger - © Monafilm/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 11.10.2018 - 00.05 - ORF2    

Emmy Werner, Senta Berger: "PROBIEREN SIE'S MIT EINEM JÜNGEREN" - Regie: Michael Kreihsl

PROBIEREN SIE'S MIT EINEM JÜNGEREN
Regie: Michael Kreihsl (AT 1995)

Die Bestsellerautorin Karina Norden, eine attraktive 48erin, propagiert in ihrem jüngsten Werk eine besondere Verjüngungskur: sie empfiehlt ihren gleichaltrigen Geschlechtsgenossinnen einen jüngeren Lebenspartner! Und sie geht, alles Verkaufsstrategie, mit gutem Beispiel voran. Ein Teufelspakt für den sympathischen Lebenskünstler Nikolas; ein frivoles Spiel ums Geld, dem die erfolgsverwöhnte Auftraggeberin beinahe zum Opfer fällt.

Emmy Werner, Senta Berger - © Epo Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 13.10.2018 - 12.50 - ORFlll    

Christiane Hörbiger, Udo Kier in "DIE GOTTESANBETERIN" - Regie: Paul Harather

DIE GOTTESANBETERIN
Regie: Paul Harather (AT 2000)

Christiane Hörbiger in ihrer Glanzrolle als Männer mordende Trixi Jancik. Als Ehemann Nummer eins Trixis Liebe zur Rennbahn nur über seine Leiche gestatten will nimmt sie ihn beim Wort. Mit einer Serie von Giftmorden und anschließenden Erbschaften ebnet Trixi sich den Weg zu Glück und Wohlstand, bis am Ende gar die große Liebe winkt. Zumindest deutet alles darauf hin.

[FOTOGALERIE...]

Christiane Hörbiger, Udo Kier - © Allegro Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 13.10.2018 - 14.20 - ORFlll    

Christiane Hörbiger und Gertrud Roll in "DIE GESCHWORENE" - Regie: Nikolaus Leytner

DIE GESCHWORENE
Regie: Nikolaus Leytner (AT 2006)

Die Hausfrau Hanni Winter stimmt als Geschworene in einem Mordprozess für schuldig. Das Urteil: lebenslang. Nachträglich beginnt Hanni an der Richtigkeit des Urteils zu zweifeln. Allein und gegen den Willen ihrer Familie rollt sie den Fall neu auf - und stößt auf gefährliche Ungereimtheiten.

[MEHR...]
Christiane Hörbiger, Gertrud Roll
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 13.10.2018 - 23.35 - ORF2    

ötz George, Christiane Hörbiger, Marie Christine Friedrich: BLATT & BLÜTE - Regie: Michael Kreindl

BLATT & BLÜTE - Die Erbschaft
Regie: Michael Kreindl (AT 2003)

Ausgerechnet eine Beerdigung führt die Ex-Eheleute Victoria und Vincent wieder zusammen. Und das Vermächtnis der Verblichenen hat es in sich: Victorias Wahltante hat ihr Erbe per Testament nämlich als Rätsel-Rallye gestaltet - wohl im Wissen um ihre geldgierige Sippschaft. So nimmt Victoria den turbulenten Wettlauf um ein großes Vermögen auf, ein Wettlauf, an dem sich auch Vincent tatkräftig beteiligt - wenngleich auch nicht wirklich aus reiner Uneigennützigkeit.

[MEHR...]
Götz George, Christiane Hörbiger, Marie Christine Friedrich
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 16.10.2018 - 20.15 - 3sat    

Jaschka Lämmert in "DER ERSTE TAG" - Regie: Andreas Prochaska

DER ERSTE TAG
Regie: Andreas Prochaska (AT 2008)

Das erste Alarmsignal könnte noch eine Fehlmeldung sein. Dann verdichten sich jedoch die Anzeichen. Ein grenznahes Kernkraftwerk meldet den Ernstfall. Strahlenalarm. Die österreichischen Krisenstäbe reagieren professionell und sind doch mit einer Situation konfrontiert, der man mit keiner Übung gerecht werden kann.

[FOTOGALERIE...]
Jaschka Lämmert
© MR Film / Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 17.10.2018 - 21.10 ORFeins    

Josef Hader in "DER TOTE AM TEICH" - Landkrimi Oberösterreich - Regie: Nikolaus Leytner

DER TOTE AM TEICH
Landkrimi Oberösterreich

Regie: Nikolaus Leytner

Mühlviertel, Oberösterreich. Auf dem zugefrorenen Gemeindeteich liegt die übel zugerichtete Leiche eines Urlaubers. Der Mann wurde mit einem Eisstock erschlagen. Der zurückgezogen lebende, ehemalige Polizist Sepp Ahorner (Josef Hader) ist als erster am Tatort. Sepp, der im Dorf als "eigen" gilt, lebt seit seinem Burn-Out bei seiner Mutter Maria Ahorner (Erni Mangold) und interessiert sich nur mehr für Wildtiere.

Die Linzer Kriminalbeamtin Grete Öller (Maria Hofstätter) und ihre Assistentin Lisa Nemeth (Miriam Fussenegger) können mit dem aussortierten Kollegen und seinen merkwürdigen Methoden wenig anfangen. Der Fall scheint als Eifersuchtsmord zunächst ohnehin klar, bis sich herausstellt, dass das Opfer nicht nur erschlagen, sondern auch vergiftet wurde.

[MEHR...]
Josef Hader - © Lotus Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 19.10.2018 - 21.55h - ORFlll    

Andreas Kiendl, Elfi Eschke: "FURCHT UND ZITTERN" - Regie: Reinhard Schwabenitzky

FURCHT UND ZITTERN
Regie: Nikolaus Reinhard Schwabenitzky (AT 2009)

Hertha schäumt vor Wut: Sie ist wild entschlossen, ihren untreuen Ehemann zu erschießen. Bei einer versehentliche Entführungsaktion nimmt sie ausgerechnet Phillip, der unter Agoraphobie und Panikattacken leidet als Geisel und verändert sein Leben nachhaltig.

[ZUR FOTOGALERIE VON "FURCHT UND ZITTERN"...]
Andreas Kiendl, Elfi Eschke
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 20.10.2018 - 11.15 - ORF2    

Philippa Galli, Jan Polak, Udo Wachveitl: "Zwei Affären und noch mehr Kinder" - Regie: Wolfram Paulus

ZWEI AFFÄREN UND NOCH MEHR KINDER
Regie: Wolfram Paulus (AT 2001)

Hubert und Rosmarie sind seit 17 Jahren verheiratet und haben drei Kinder. Irgendwo zwischen all den Windeln hat Rosmarie auch die Liebe zu ihrem Mann entsorgt. Sie sucht Trost bei Bernd, einem "Guru", der sein Geld mit den Sehnsüchten einsamer Frauen verdient. Hubert, der attraktive und abenteuerlustige Charmeur, ist mit Monica liiert. Eigentlich suchen die beiden Eheleute nur Anschluss an ihre Träume, die im Alltag ihrer Ehe verloren gegangen sind. Erst im letzten Moment erkennen sie, dass der Zug für eine gemeinsame Zukunft noch nicht abgefahren ist.

[MEHR...]
Philippa Galli, Jan Polak, Udo Wachveitl
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 21.10.2018 - 21.45h - 3sat    

WILLKOMMEN IN WIEN
Regie: Nikolaus Leytner (AT 2010)

Schuh ist nicht gut drauf. Erst wird der Partner des Kriminalbeamten erschossen, dann bekommt er auch noch den Kollegen Thorsten aus Bremerhaven zur Seite gestellt. Schuh zeigt dem oberkorrekten Piefke erst mal die ungemütlichen Seiten der Wiener Gemütlichkeit. Thorsten ist entsetzt über Schuh und dessen Einstellung zu Dienst und Nebenverdienst. Doch dann sieht sich das ungleiche Paar mit einer mysteriösen Mordserie und einem scheinbar übermächtigen Gegener konfrontiert.

[MEHR...]
Florian Bartholomäi, Wolfgang Böck
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 24.10.2018 - 21.10 - ORFeins    

KREUZ DES SÜDENS
Landkrimi Burgenland

Regie: Barbara Eder (AT 2014)

Als der Kripo-Beamte Tommy Wehrschitz erfährt, dass sein Vater ihm ein altes Haus im Burgenland vererbt hat, fährt er kurzerhand in das Dorf, um den Nachlass zu verkaufen. Doch dort begegnen ihm Menschen, die seine Neugierde beflügeln. Dass er seine Nachforschungen fast mit seinem Leben bezahlt, kann er nicht ahnen.

[ZUR FOTOGALERIE VON "KREUZ DES SÜDENS"...]
Tina Posch - © Lotus-Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 24.10.2018 - 22.25 - 3sat    

zur XXL-Fotogalerie von "BERGFRIED" Standfotos

BERGFRIED
Regie: Jo Baier

In einem österreichischen Bergdorf ist das Leben Anfang der 1980er Jahre noch so, wie es immer war: Stallarbeit, Stammtisch und Grabpflege bestimmen den Tagesrhythmus. Der Italiener Salvatore (Fabrizio Bucci) quartiert sich für zwei Wochen im einzigen Gasthof des Ortes ein. Dem Fremden begegnen die Dorfbewohner mit Misstrauen. Ihnen gefällt nicht, dass er überall Fotos und Notizen macht. Was er wohl im Schilde führt? Ist er etwa hinter ihren Frauen her?
Doch Salvatore hat einen guten Grund, im Dorf zu sein: Als kleiner Junge wurde er Zeuge, wie seine gesamte Familie Opfer eines Nazi-Massakers wurde. Jahrzehnte später sucht er nun nach dem ehemaligen SS-Mann, der 1944 in seinem Heimatdorf in der Toskana seine Mutter, Geschwister und Großeltern ermordet hat. Nur aufgrund des schon leergeschossenen Magazins wurde er verschont. Salvatore, der seitdem immer wieder von traumatischen Erinnerungen heimgesucht wird, sinnt auf Rache und will den Mörder seiner Familie endlich stellen. Doch er weiß nicht mehr, als dass dieser unbehelligt in diesem Bergdorf leben muss ...


ZUR XXL-FOTOGALERIE VON "BERGFRIED"...
 Bergfried - ein Film von Jo Baier
 © Epo Film, Ziegler Film / Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 25.10.2018 - 00.05 - ORF2    

Heidelinde Weis, Günther Maria Halmer: "Liebe für Fortgeschrittene" - Regie: Walter Bannert

LIEBE FÜR FORTGESCHRITTENE
Regie: Walter Bannert (AT 2007)

Die Uhrenfabrikantin Erika Backström führt mit eiserner Hand den Familienbetrieb. Den Vorstellungen ihrer Kinder für die Zukunft der Firma ist sie überhaupt nicht aufgeschlossen. Doch Erikas Leben gerät aus den Fugen, als sie im Urlaub dem Gärtner Otto begegnet und sich in ihn verliebt. Die Kinder reagieren zunächst skeptische, erkennen aber die Chance, mit Ottos Hilfe endlich ihre Ideen ausführen zu können.

[MEHR...]
Heidelinde Weis, Günther Maria Halmer
© epo Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 26.10.2018 - 22.00 - 3sat    

Johannes Krisch in "JACK" - ein Film von Elisabeth Scharang

JACK
Regie: Elisabeth Scharang (AT 2014)

"Chucks" ist die Liebesgeschichte zwischen der Schulabbrecherin Mae (16) und dem unheilbar kranken Paul (21). Als Aussteigerin und Ausgestoßener haben sie keinen Platz in der Gesellschaft und dennoch gehen sie gemeinsam einen radikal lebensbejahenden, selbstsicheren Weg jenseits aller Regeln und Zwänge.

[MEHR...]
Johannes Krisch
© Epo Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 26.10.2018 - 22.35 - ORFlll    

Karl Merkatz in "ECHTE WIENER 2 - Die Deppat'n und die Gspritz'n"

ECHTE WIENER 2
Die Deppat'n und die Gspritz'n

Regie: Barbara Gräftner (AT 2010)

Die Sackbauers erben eine Villa. Mundl lernt neue Nachbarn kennen und muss sogar in die Oper gehen. Doch damit nicht genug. Urenkel Edi bringt seine neue Freundin und ihre exotische Familie in den Sackbauerschen Haushalt. Was sich ergibt sind Kulturbegegnungen der ganz unglaublichen (Mundl-) Art.

[MEHR...]
Karl Merkatz: "Echte Wiener 2" - © Bonus Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 27.10.2018 - 14.00 - 3sat    

Nina Proll, Karlheinz Hackl : "Spiel im Morgengrauen" - Regie: Götz Spielmann

SPIEL IM MORGENGRAUEN
Regie: Götz Spielmann (AT 2001)

Nach der gleichnamigen Novelle von Arthur Schnitzler

Österreich in den letzten Jahren der Monarchie: Wilhelm Kasda, Leutnant der Infanterie, lebt das Leben eines jungen Offiziers seiner Zeit. Dazu gehören kleine, belanglose Affären wie die mit Steffi, einer einfachen jungen Frau.

Nach einer Nacht im Hotel hat er nicht vor, sie wiederzusehen. Jahre später steht er vor dem Ruin: Er verspielt ein kleines Vermögen, das er nicht hat, um einem ehemaligen Regimentskameraden zu helfen ... nach dem Ehrenkodex der Zeit hört damit das Spiel auf, ein bloßes Laster zu sein - es wird zum Betrug. Seine einzige Hoffnung ist ein vermögender Onkel - und dessen Frau Steffi, seine einzige Liebschaft.

Nina Proll, Karlheinz Hackl - © Petro Domenigg/FILMSTILLS.AT  
   
   
IM TV: 28.10.2018 - 17.10h - ORFlll    

Karl Merkatz in "BOCKERER IV" - Regie: Farnz Antel

BOCKERER IV
Regie: Franz Antel (AT 2003)

Im Jahr 1968 hat sich Karl Bockerer nach vielen Anläufen entschlossen, seine langjährige, verwitwete Haushälterin Anna zu heiraten. Gustl, den er nach Kriegsende als Sohn aufgenommen hat, will in der tschechischen Kleinstadt Kostelec einen Fleischhauerladen eröffnen und lädt die Bockerers ein, ihre Hochzeitsreise zu ihm und seiner Elena zu machen. Der "Prager Frühling", von dem jetzt überall so viel geredet wird, verspricht schöne Flitterwochen und auch Freund Hatzinger wird auf die Reise mitgenommen. Schon bald nach der Ankunft in Kostelec muss Bockerer erkennen, dass der "Kommunismus mit menschlichem Antlitz" noch ein Wunschtraum ist.

[MEHR...]

Karl Merkatz - © epo Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 06.11.2018 - 20.15 - 3sat    

Florian Teichtmeister in "DAS ATTENTAT SARAJEVO 1914" - Regie: Andreas Prochaska

DAS ATTENTAT SARAJEVO 1914
Regie: Andreas Prochaska (AT/DE 2013)

Sarajevo 1914. Ein glühend heißer Feiertag im Juni. Auf den Straßen promenieren Familien. Staatsbesuch. Dann schlägt der Terror zu. Bomben explodieren, Schüsse fallen. Der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau sind tot.

Ein junger Untersuchungsrichter bekommt die Chance seines Lebens. Leo Pfeffer wird in Wien Karriere machen wenn er die Untersuchung des Attentats rasch über die Bühne bringt. Doch Pfeffer stößt auf Widersprüche. Irgendetwas stimmt nicht an der offiziellen Version des Anschlags. Unter Folter wird ein Geständnis erzwungen. Weitere Ungereimtheiten tauchen auf. Leo geht der Wahrheit nach und gerät unter Druck, seine serbische Geliebte in Lebensgefahr. Alle Zeichen stehen auf Krieg. Doch wer will ihn wirklich?


[MEHR...]

 

Florian Teichtmeister - © Dor Film/Petro Domenigg  
   
 

ZU "IN PRODUKTION" [...]

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]